Hilfe für die Ukraine, Friedensgebete

Der Krieg in der Ukraine macht fassungslos.
Wir bleiben nicht tatenlos.

Ökumenische Friedensgebete
Es sind weitere ökumenische Gebete für den Frieden in der Ukraine geplant; immer am ersten Samstag des Monats um 18:30 Uhr abwechselnd in der katholischen Liebfrauen-Basilika und in unserer Evangelischen Kirche zum Erlöser / Konstantin-Basilika. Die nächsten Termine sind: 7. Mai Liebfrauen, 4. Juni Basilika, 2. Juli Liebfrauen, 6. August Basilika

Spenden
Die Evangelische Kirchengemeinde Trier empfiehlt Geldspenden an die Diakonie Katastrophenhilfe.
Hier finden Sie Informationen der Diakonie Katastrophenhilfe und die Möglichkeit, direkt zu spenden.
Die Diakonie arbeitet eng mit einheimischen, bewährten Partnerorganisationen zusammen, sowohl in der Ukraine als auch in den Nachbarländern. Diese Partner sprechen die Sprache, kennen ihr Land und die Gefahrenlage am besten, und wissen, was die Menschen am dringendsten brauchen. Dadurch können sie am effizientesten helfen.

Die Stadt Trier hat auf einer Internetseite zusammengefasst, welche Organisationen aus Trier in der Ukrainehilfe aktiv sind. Hierüber finden Sie auch Möglichkeiten, wo Sachspenden angenommen werden. Die Evangelische Kirchengemeinde Trier nimmt aktuell keine Sachspenden für die Ukraine oder für ukrainische Geflüchtete entgegen.

Wohnraum bereitstellen
Ukrainische Kriegsflüchtlinge kommen auch in Trier an und müssen untergebracht werden. Wenn Sie eine Wohnung zur Verfügung stellen möchten, wird dies von der Stadt Trier organisiert. Hier finden Sie das Online-Formular dazu.